BUNDjugend Baden-Württemberg  

Aktionstipp: Das „Running Dinner“

Veranstaltet ein veganes Running Dinner!

Aber Moment, was ist so ein Running Dinner überhaupt? Bei einem Running Dinner werden Teams aus zwei Personen gebildet, entweder macht man das untereinander aus, oder man lost die Teams aus. Jedem Team wird dann ein Gang zugewiesen, entweder Vor-, Haupt- oder Nachspeise.

Der zugewiesene Gang wird bei dem Team zu Hause gekocht, für die weiteren Gänge ist das Team dann zu Gast bei anderen Teams. Da man praktisch den Ort des Geschehens zu jedem Gang wechselt, kommt also das „running“ zustande.
Über den Abend verteilt, lernt man so bis zu zwölf neue Leute kennen. Ihr könnt das Ganze natürlich auch in einem kleineren Rahmen gestalten und unter euch bleiben.

Ihr könnt das Dinner z.B. mittels Facebook organisieren und damit auch den Grad der Öffentlichkeit bestimmen, also ob ihr unbekannte Menschen mit am Tisch sitzen haben wollt, oder unter euch sein wollt – oder ob ihr vielleicht eine Kooperation zwischen mehreren BUNDjugend-Gruppen daraus macht!

Zur Vorbereitung müsst ihr zudem die Adressen der jeweiligen Teams koordinieren und Uhrzeiten für die Gänge ausmachen z.B.:

Vorspeise: 17:30 Uhr
Hauptgang: 19:00 Uhr
Dessert: 21:00 Uhr

Nach dem Dessert ist es sicher schön, sich nochmal an einem Ort gemeinsam zu treffen und sich auszutauschen, dann können alle Teams von ihren Erfahrungen berichten und noch ein bisschen gemeinsam feiern!

Ihr könnt das ganze Dinner z.B. unter das Motto “vegane Küche” stellen, das ist vielleicht eine Herausforderung, aber man ist ja in Teams unterwegs. ; )

Während so einem Dinner kann man über Gott und die Welt diskutieren und natürlich auch übers Klima – uuuuund gemeinsame Pläne schmieden z.B. aufs Wintertreffen zu gehen und /oder auf die nächste Anti-Kohle-Demo am 1.Dezember oder zur Wir-haben-es-satt-Demo im Januar nach Berlin.

Viel Spaß und berichtet uns gerne wie euer Running Dinner war!