BUNDjugend Baden-Württemberg  

Aktionstipp zur Europa und Kommunalwahl: Geht wählen und nehmt eure Freund*innen mit

Am 26. Mai ist Kommunalwahl, gleichzeitig dazu wird auch das Europaparlament gewählt. Wir fordern alle dazu auf wählen zu gehen und die Menschen um sich rum dazu aufzufordern es ebenfalls zu tun! Wenn ihr wissen wollt, welche Themen aus unserer Sicht für eine soziale und ökologische Zukunft der Kommunen in dieser Wahl wichtig ist, dann lest unsere Position und leitet sie auch gerne an eure Freund*innen weiter.

Das besondere an der Kommunalwahl ist, dass Menschen ab 16 wählen dürfen und dass auch Eu-Bürger*innen ohne deutschen Pass ihre Stimme abgeben dürfen. Die Kommunalwahl ist außerdem die Wahl, in der ihr am meisten bestimmen könnt. Ihr könnt also nicht nur Parteien (auf kommunaler Ebene stehen die zukünftigen Politiker*innen auf sogenannten „Listen“) wählen, sondern euch einzelne Menschen aussuchen, von denen ihr überzeugt seid, dass sie euch gut vertreten können. Dadurch, dass ihr mehr Auswahl habt kann die Wahl auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheinen. Aber das ist sie nicht. Ihr habt genauso viele Stimme, wie Menschen im Gemeinderat sitzen und diese Stimmen könnt ihr auf alle Menschen verteilen, die sich zur Wahl haben aufstellen lassen. Dabei könnt ihr einer Person bis zu drei Stimmen geben. Damit es funktioniert, dass ihr euch die Menschen frei aussuchen könnt, könnt ihr die Namen von der einen Liste auf die andere List schreiben. Lasst euch nicht verwirren durch so Wörter wie „panaschieren“ und „kumulieren“. Wenn ihr nochmal wissen wollt, wie das alles genau funktioniert dann schaut mal in die Videos von der Landeszentrale für politische Bildung rein. Alle Schüler*innen bitten wir eure Lehrer*innen aufzufordern die Europa- und Kommunalwahl im Unterricht zu besprechen.