BUNDjugend Baden-Württemberg  

Bericht zur großen “Wald retten – Kohle stoppen!”-Demo am 6. Oktober


Samstag morgen, 5:45 Uhr: Einige müde BUNDjugend Aktive aus Baden-Württemberg machen sich mit vielen weiteren Menschen von Stuttgart aus mit Bussen auf den Weg zur großen „Wald retten – Kohle stoppen!“ Demo am Hambacher Wald.

Trotz Müdigkeit wird auf der knapp 6-stündigen Busfahrt viel über die Ereignisse der letzten Tage und Wochen rund um den Hambacher Wald geredet. Nach dem überraschenden Urteil zum Rodungsstop einen Tag zuvor und dem Aufheben des Demoverbots ist die Stimmung gut, aber uns ist allen bewusst, dass wir weiter dran bleiben müssen damit unser Ziel, der schleunige Ausstieg aus dem Klimakiller Nummer 1 Braunkohle, endlich bald von der Politik umgesetzt wird.

Ein gutes Stück vor dem Busparkplatz wird klar, dass es vielen weiteren Menschen geht wie uns, denn es staut sich über mehrere Kilometer. Der ca. 1,5 km lange Fußweg vom Parkplatz zum Kundgebungsort entwickelt sich dank der vielen tausend Menschen zu einem friedlichen und bunten Demozug. Später erfahren wir: Insgesamt 50 000 Menschen haben an der Demonstration teilgenommen!

An der Bühne angekommen treffen wir dann viele weitere BUNDjugend-Aktive aus ganz Deutschland und hören den Redner*innen wie Hubert Weiger, Vorstand des BUND oder Momo, Aktivist im Hambacher Wald, gespannt zu. Die Redner*innen betonen einerseits den großen Erfolg des Rodungsstops aber auch die Notwendigkeit, weiterhin Druck auf die politischen Entscheidungsträger*innen auszuüben für einen schnellen Ausstieg aus der Braunkohle.

Anschließend machen wir uns mit vielen weiteren Demonstrant*innen bei einem Waldspaziergang noch ein eigenes Bild vom schützenswerten Hambacher Wald, bevor es wieder zurück nach Stuttgart geht.

Ein großes Dankeschön an alle Organisator*innen, Helfer*innen, Teilnehmer*innen, Musiker*innen und Redner*innen für diesen friedlichen und motivierenden Tag, an dem eines ganz deutlich wird: Wir sind viele und wir lassen nicht locker, bis ein wirksamer Klimaschutz endlich Realität ist!

Weitere Bilder von der Demo findet ihr auch auf unserem Flickr Account: https://flic.kr/s/aHsmtnvLnG

Wer nicht dabei sein konnte: Die nächsten Großdemos für den Klimaschutz und gegen Kohle finden am 1. Dezember in Köln und Berlin statt.