BUNDjugend Baden-Württemberg  

Corona-Tipp #14: Schicke deinen Fußabdruck zum Kanzler*innenamt

Dieses Jahr kann die “Wir haben es satt!” Demonstration leider nicht wie geplant stattfinden. Das ist aber noch lange kein Grund, nicht aktiv zu werden – im Gegenteil! Nun ist es umso wichtiger, Druck auf die Politik auszuüben, um die Agrarwende loszutreten. Es ist wichtig, dass die Agrarpolitik fairer und nachhaltiger wird, denn die Zeit rennt uns davon.

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, wie man in Coronazeiten überhaupt aktiv werden soll? Schicke deinen Fußabdruck mit politischen Forderungen an den Bundesverband. Die gesammelten Fußabdrücke werden in einer Aktion am eigentlichen Demotag vor dem Kanzler*innenamt ausgelegt, um der Politik Dampf zu machen. Je mehr Füße zugeschickt werden, desto besser!

Also schnapp dir einen Zettel, zeichne deinen Fuß oder Schuh ab und setzte so ein politisches Statement. Deine Forderungen an die Politik schreibst du am besten in oder neben deinen Fußabdruck. Wenn du keine Idee hast, wie du deinen Abdruck gestalten sollst, dann kannst du einfach auf der “Wir haben es satt!” Website nachschauen, dort wurden schon einige Abdrücke hochgeladen.

Auf der Website wird detailliert beschrieben, wo der Abdruck hin muss und was du sonst noch machen kannst. 🙂 Eine Schritt für Schritt Anleitung findest du auch auf unserer Instagram Seite.

Parallel hat die BUNDjugend ein abwechslungsreiches Online Programm erstellt, an dem du gerne teilnehmen kannst. Wir freuen uns auf dich!