BUNDjugend Baden-Württemberg  

Naturtagebuch

Mit Manfred Mistkäfer die Natur entdecken

Welche Lieblingsspeise haben eigentlich Schnecken? Wachsen Blätter an Ästen immer an der gleichen Stelle wieder nach? Gute Fragen! Und wie sich jeder denken kann, bedarf es ganz schön viel geduldiger Forscherarbeit, um darauf eine Antwort zu finden.

Seit 1993 ruft die BUNDjugend Baden-Württemberg Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren dazu auf, die Natur vor ihrer Haustüre genauer zu beobachten und mit ihrem neuen Wissen ein Naturtagebuch zu gestalten. Wie diese Dokumentation aussieht, ist ganz der Fantasie der Kinder überlassen. Die Vielfalt der tollen Naturtagebücher, die die Kinder an die BUNDjugend jedes Jahr Ende Oktober als Wettbewerbsbeitrag schicken, fasziniert immer wieder auf’s Neue! An dem innerhalb des BUND wohl erfolgreichsten Kinderprojekt haben allein in Baden-Württemberg bereits mehr als 10.000 Kinder teilgenommen. Ein schöner Erfolg für die BUNDjugend!

Begleitend zum Naturtagebuch-Wettbewerb erscheint viermal im Jahr das Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin, ein Naturmagazin für Kinder.

Darin erklärt der kleine neugierige Käfer die heimische Natur. Jeder Ausgabe ist der Ideenmarkt, ein Begleitheft für Erwachsene beigelegt. Lesen können das Magazin auch Kinder, die kein Naturtagebuch machen. Das Magazin kostet im Abo für vier Ausgaben pro Jahr 16 €.

Das Jahresthema 2018 ist “Unbedingt schützenswert!!!”

 

Ein tolles Projekt. Mach auch Du mit!

Wie? Indem Du dazu beiträgst, dass noch mehr Kinder von Manfred Mistkäfer erfahren und so für die Natur begeistert werden. Oder aber Du verschenkst ein Abo von Manfred Mistkäfer. Nähere Infos erhältst Du unter www.naturtagebuch.de. Fragen? Oder brauchst Du Flyer und Plakate, um für Manfred Mistkäfer zu werben? Ruf einfach an! 0711/61970-26.

Übrigens: Der 8-jährige Jonathan hat festgestellt, dass seine Schnecken Gurken lieben! Zudem schreibt er in seinem Naturtagebuch: „Die Schnecken tasten umher, so als wären sie blind. Die Schnecken sind also nicht langsam, sondern nur vorsichtig.“

Das gibt es Neues vom Naturtagebuch: