BUNDjugend Baden-Württemberg  

Aktionstipp zur Landtagswahl: Flashmob

Ein Flashmob ist ein Menschenauflauf, der nur einen kurzen Moment dauert, und bei dem möglichst viele, oft unbekannte Teilnehmer*innen dasselbe machen. Das Ganze geschieht für Außenstehende scheinbar spontan. Es gibt unpolitische Flashmobs, aber manche dienen auch dazu, den Blick auf ein bestimmtes Problem zu lenken.

So geht’s:

Sucht euch einen Ort, an dem ihr gesehen werdet. Dabei solltet ihr verteilt stehen und euch unter die Leute mischen. Verabredet ein Startzeichen; sei es zum Beispiel, dass jemand sich besonders bewegt oder einen Arm hebt. Daraufhin beginnt ihr alle mit einer identischen, vielleicht verrückten Aktion, singt ein Weihnachtslied im Sommer, lauft alle in Richtung desselben Punktes oder fangt an wie die Hühner zu gackern. Die Passant*innen werden sich sicher nach euch umdrehen! Genau so plötzlich, wie sie angefangen hat, soll die Aktion wieder enden. Den Außenstehenden mögt ihr vielleicht aber noch einen Denkanstoß wie einen Slogan mit auf den Weg geben.
Die Aktion lässt sich super z.B. mit einem Straßenstand verbinden. Passt auf, dass ihr euch an die Coronaregeln haltet und Abstand haltet. Sucht im Internet nach Beispielen und lasst euch inspirieren.

Nehmt selbst Fotos oder ein Video von eurer Aktion auf, stellt es online und verlinkt es. Teilt es auch gerne mit einem entsprechenden Hashtag – näheres erfahrt ihr im Aktionstipp zur Präsenz auf Social Media!