BUNDjugend Hessen  

Aussagekräftige Beschlüsse des Landesjugendrings

LJR Logo mit Claim RGB 72Auf der Vollversammlung des Landesjugendrings am 5. April 2014 in Stuttgart gab es tolle inhaltliche Debatten und so gab es gleich drei Beschlüsse zu spannenden Themen.

Der Landesjugendring setzt sich mit einem Beschluss für Klimaflüchtlinge ein. Im Beschluss wird die Landesregierung aufgefordert, sich auf Bundesebene und in der Europäischen Union für den Erlass gesetzlicher Grundlagen zum Schutz und zur Aufnahme von Menschen einzusetzen, die aufgrund von Klimaveränderungen ihr Land verlassen müssen. „Auch die Landespolitik in Baden-Württemberg muss sich in ihren Überlegungen zu Klimaanpassungsstrategien mit den Fragen der zu erwartenden Migration auseinandersetzen und Antworten liefern“, sagt Reiner Baur, Geschäftsführer der BUNDjugend Baden-Württemberg und stellvertretender Vorsitzender des Landesjugendrings. Den vollständigen Beschluss findet ihr hier.

In einem anderen Beschluss sprach sich der Landesjugendring für die gesellschaftliche Akzeptanz sexueller Vielfalt aus. Die im Landesjugendring organisierten Verbände stehen für ein offenes und tolerantes Baden-Württemberg. Die aktuellen Diskussionen über die Akzeptanz sexueller Vielfalt im Bildungsplan haben nach Ansicht der Jugendverbände gezeigt, dass wir von diesem noch weit entfernt sind. Den Jugendverbänden ist es wichtig, dass junge Menschen einen vorurteilsfreien Umgang mit der eigenen und anderen sexuellen Identitäten entwickeln und Geschlechterrollen und -klischees kritisch hinterfragen können. Den Beschluss dazu findet ihr hier.

Als wäre das nicht genug, wurde auch noch über die vertragliche Privilegierung der Bundeswehr an Schulen in Baden-Württemberg debattiert. In einem dritten inhaltlichen Beschluss kritisiert der Landesjugendring nicht nur die Methoden mit denen die Bundeswehr Minderjährige an Schulen anwirbt, sondern sie sprechen sich eindeutig gegen den Vertrag zwischen Landesregierung und Bundeswehr hierzu aus. Der Landesjugendring fordert, dass die Erziehung zum Frieden in der Neuformulierung der Bildungspläne angemessen mit einbezogen wird. Den kompletten Beschluss findet ihr hier.

Die BUNDjugend ist Mitglied im Landesjugendring. Der Landesjugendring Baden-Württemberg ist die Arbeitsgemeinschaft von 29 Jugendverbänden auf Landesebene und von den Orts-, Stadt- und Kreisjugendringen. Er vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg. www.ljrbw.de