BUNDjugend Baden-Württemberg  

Sommerakademie

Sommerakademien für Naturschutz und Nachhaltige Entwicklung in baden-württembergischen Großschutzgebieten

Sommerakademie 2019: “Artenvielfalt– Wäldervieh – Allmendweiden”

Die Sommerakademie 2019 „ARTENVIELFALT– WÄLDERVIEH – ALLMENDWEIDEN Gemeingüter in Naturschutz & Nachhaltiger Entwicklung“. fand von 5. bis 10. August 2018 im Naturfreundehaus Feldberg statt.

Sechs Tage lang ginges in anregender Atmosphäre und einer bunt gemischten Gruppe darum, die schönen Landschaften des Südschwarzwaldes kennenzulernen, Biodiversität zu entdecken und sich auszutauschen. Thematisch bewegten wir uns in einem Spannungsfeld zwischen Artenvielfalt & Landwirtschaft, Wäldervieh & Allmendweiden. Ausgehend von den kulturhistorischen Besonderheiten des Hochschwarzwaldes beschäftigten wir uns mit der Frage, wie Gemeingüter in Naturschutz und nachhaltiger Entwicklung selbstorganisiert und gemeinschaftlich genutzt werden können. Wir trafen Menschen aus der Praxis (z.B. einem schwarzwälder Bio-Landwirt mit Hinterwälder Rindern), Wissenschaft  und Politik und erlebten das jüngste Biosphärengebiet Deutschlands.

Einige Auszüge aus dem Programm:

  • Vorträge und Diskussionen zu “Grundlagen Nachhaltige Entwicklung und Naturschutz” oder “Gemeingüter” unter anderem mit Uta Eser vom Büro für Umweltethik oder Mitarbeiter*innen des Biosphärengebiets.
  • Besuch der Elektrizitätswerke Schönau, einem genossenschaftlich organisiertem Energieversorger
  • Exkursionen zu Artenreichtum und Kräuterwanderung
  • Sonnenaufgangswanderung zum Gipfel des Feldberges
  • Naturgenuss: Naturerleben mit allen Sinnen
  • Praktische Workshops zum Beispiel zur Herstellung von Cremes aus selber gesammelten Kräutern

Die Dokumentation der Akademie lässt sich als PDF hier nachlesen.

Die Sommerakademie wurde von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) und der BUNDjugend Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald durchgeführt

Termine zum Projekt Sommerakademie